Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

 

Farbe und Kultur

Graue Eminenz. Repro: public domain
02.04.2014

Von Mönchskutten und altehrwürdigen Strippenziehern

Warum es seit vierhundert Jahren "graue Eminenzen" gibt

 
Weiße Maus. Foto: Foto: Marques, <a href="http://www.shutterstock.com"
19.02.2014

Von weißen Mäusen und rosaroten Elefanten

Warum helle Nager und bunte Dickhäuter mit Halluzinationen in Verbindung gebracht werden

 
"Paint it black!"  Foto: Kostenko Maxim, <ahref="http://www.shutterstock.com" target="_blank">Shutterstock.com</a>
15.01.2014

Aufforderung zum schwarzen Anstrich

"Paint it black!": Die "Rolling Stones" sind nicht die einzigen Musiker mit Farbe in ihren Liedtexten

 
Liu Bolin, Foto: LiuBolinArt.com
18.12.2013

Der Mann, der sich unsichtbar malt

Wie der chinesische Künstler Liu Bolin seinen Körper mit Farbe verschwinden lässt

 
04.12.2013

Autorität in Weiß

Warum in wissenschaftlichen Labors weiße Kittel getragen werden

 
Goya. Repro: public domain
27.11.2013

Goyas schwarze Gemälde

Die Bedeutung der finsteren Werke des spanischen Künstlers ist bis heute ungeklärt

 
Lila Klein, Foto: shiningchris, <a href="http://www.Photocase.de" target="_blank">Photocase.de</a>
06.11.2013

Lila: der letzte Versuch

Schon Goethe schrieb vom besonderen Reiz des Violetten, auf den sich die bekannte Redensart bezieht

 
Kartenspiel, Foto: public domain
28.08.2013

Ach du grüne Neune!

Über die Herkunft des Erstaunens-Ausrufs rätseln Sprachforscher bis heute

 
Neil Harbisson, Foto: public domain
14.08.2013

Der Mann, der Farben hört

Der britische Künstler Neil Harbisson nimmt Farbtöne mit einem elektronischen Auge wahr

 
Zwiebelmuster, Foto: public domain
17.07.2013

Leuchtendes Blau auf weißem Porzellan

Der bis heute beliebte Bestseller aus dem alten China verhalf der sächsischen Stadt Meißen zur Berühmtheit

 
(21 - 30 / 177)