Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

 

03.07.2013

Farbkontrast schmeckt man

Wie farbige Löffel das Geschmacksempfinden beeinflussen

Nicht nur die Farbe des Essens, sondern auch die des Löffels prägt die Geschmacksempfindung. Das haben britische Wissenschaftler in Tests mit Freiwilligen gezeigt. Demnach schmeckt weißer Joghurt mit einem schwarzen Löffel weniger süß als mit einem weißen. Dabei kommt es wohl vor allem auf den Farbkontrast an. Überraschend war das Ergebnis beim Blau: Ein blauer Löffel kann das Milchprodukt sogar ein wenig salzig schmecken lassen.

Der Farbkontrast zwischen Speise und Löffel hat wohl den größten Einfluss auf das Geschmacksempfinden. Foto: Elizabeth Willing
Farbige Löffel, Foto: Elizabeth Willing

Das Auge isst mit – diese alte Volksweisheit ruft immer wieder Wissenschaftler auf den Plan, die in Experimenten versuchen die Zusammenhänge zwischen Geschmack und optischem Eindruck zu ergründen. Die beiden Psychologen Vanessa Harrar und Charles Spence untersuchten nun in Experimenten mit insgesamt 35 Teilnehmern, welchen Einfluss die Farbe des Löffels auf den Geschmack hat.

Die Probanden verkosteten dabei Joghurt, der entweder natürlich weiß oder mit Lebensmittelfarbe pink eingefärbt war. Die Freiwilligen sollten dabei auf einer Skala von eins bis neun jeweils angeben, wie hochwertig oder süß die Milchspeise schmeckte. Zu beurteilen hatten sie außerdem den geschmacklichen Gesamteindruck und als viertes Kriterium schließlich, ob der Joghurt salzig schmeckt – zwar eine ungewöhnliche Geschmacksempfindung für einen Joghurt, doch hier nicht ohne Sinn.  Die Löffel waren weiß, schwarz, grün, blau oder rot.

Zur Überraschung der Wissenschaftler hatten die bunten Farben Rot und Grün keinen signifikanten Einfluss auf das Geschmacksempfinden. Nach früheren Studien anderer Forscher hatten sie zunächst erwartet, dass ein roter Löffel den Eindruck von Süße verstärkt, was sich in den Tests jedoch nicht bestätigen ließ.

Auffällig war jedoch der Einfluss von Schwarz und Weiß: Ein schwarzer Löffel ließ sowohl den weißen als auch den eingefärbten Joghurt weniger süß schmecken als ein weißer. Dies führen die Forscher darauf zurück, dass die Milchspeise in beiden Fällen auf dem dunklen Löffel weniger ansprechend aussieht als auf dem weißen. Maßgeblich dabei ist wohl nicht die Farbe an sich, sondern der Kontrast zwischen Löffel und Joghurt, ergab die Auswertung.

Bei den bunten Farben beobachteten die Wissenschaftler nur beim Blau einen signifikanten Effekt: Überraschenderweise sprachen die Probanden sowohl dem weißen als auch beim pink eingefärbten Joghurt von einem salzigen Geschmack, wenn sie ihn mit einem blauen Löffel aßen. Dies führen die Wissenschaftler auf den Einfluss der Verpackungsindustrie in Großbritannien zurück: Salzige Speisen werden hier häufig in einer blauen Verpackung verkauft, weshalb die Probanden auch einen blauen Löffel mit salzigem Geschmack verbanden. (ud)