02.03.2016

Mit Pink mitten im Leben

Die Farbe ist in Wohnräumen noch die Ausnahme – doch das könnte sich bald ändern

Das lebensfrohe und selbstbewusste Pink – eine Farbe für alle, die offen sind für Neues und positiv ins Leben schauen. Mit einer neuen Stilkarte lenkt nun der Farbenhersteller Brillux die Aufmerksamkeit von Farbgestaltern und deren Kunden auf diesen Farbton. Es ist eine von fünf neuen Stilkarten, mit denen Brillux weitere Akzente in der Farbgestaltung setzt.

Pink ist selbstbewusst und lebensfroh – eine Farbe für Menschen, die nach vorne blicken. Foto: Brillux
Skater in Pink. Foto: Brillux

Bisher gibt es zehn Stilkarten, die wichtige Farben für die Raumgestaltung aufgreifen. Die Palette reicht dabei vom "Frühlingshaften Grün" zum "Träumerischen Pastell" und vom "Klaren Blau" bis hin zum "Harmonischen Beige" und "Stilvollen Grau". Mit stimmungsvollen Aufnahmen wecken sie die für die jeweiligen Farbtöne typische Assoziationen: Grün und Wiese, Blau und Meer, Grau und Stein.

Drei Nuancen auf jeder Farbkarte repräsentieren die jeweilige Farbidee, die als Inspiration für die Gestaltung von Wohnräumen dienen können. Ergänzt werden diese Farbfelder durch konkrete Raumbeispiele, in denen die jeweiligen Farben in Wohnräumen eingesetzt wurden. So vermitteln die Karten den Nutzern einen ganz neuen Zugang zu den Farbtönen und machen Mut, sie bei der Gestaltung einzusetzen.
 
"Diese Stilkarten sind eine neue Art, Farbe zu kommunizieren", erklärt Dirk Prilipp, Farbdesigner bei Brillux. Der Farbenhersteller hat damit ein Medium geschaffen, das Lust auf Farbe macht und mit dem immer wieder neue Farbtrends aufgegriffen und den Kunden vermittelt werden können.

Prägnant ist auch die neue Stilkarte zur Farbe Pink – eine Farbe mit "schwerer, kräftiger Süße", wie es Dirk Prilipp ausdrückt: "Mit unserer Interpretation eines selbstbewussten Pinktons können wir neue sensuelle Türen bei unseren Kunden öffnen und sie ermutigen, mal etwas Neues, Ungewöhnliches zu wagen".

Gerade in Kombination mit Grau oder dezentem Blau bietet Pink interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Foto: Brillux
Wohnzimmer in Pink. Foto: Brillux

Der Farbdesigner spricht dabei von einem Farbton, der Kraft und Lebensfreude vermittelt und den die Engländer und Amerikaner mit "Hot Pink" oder "Shocking Pink" bezeichnen. Letzterer Begriff stammt von der italienisch-französischen Modedesignerin Elsa Schiaparelli, die 1937 ein Parfum namens "Shocking" kreierte, das in Pink verpackt war. Die Farbe hat also durchaus auch eine lange Tradition und Geschichte.

Gezeigt wird auf der Stilkarte, wie sich Pink in der Raumgestaltung wirkungsvoll einsetzen lässt: Als kräftiger Farbschwerpunkt einer Wand oder in Kombination mit Grautönen oder dezentem Blau. Aus dem Farbton, der in Wohnräumen bisher nur selten anzutreffen ist, wird damit eine Farbe mit selbstbewusstem Auftritt. Oder wie es im Englischen heißt, wenn eine Frau aussieht wie das blühende Leben: "She is in the Pink". (ud)